Vorteile des Roboterschweißens

Die bekannten Vorteile des Roboterschweißens

Im Bereich des Schweißens gibt es die unterschiedlichsten Schweißverfahren. Neben dem manuellen Schweißen ist der Begriff Roboterschweißen ein wegweisendes Zukunftsmodell geworden.

Das liegt vor allen Dingen an den vielen Vorteilen. Durch die vielen positiven Nutzen ist das Roboterschweißen mittlerweile nicht mehr aus der Metallbearbeitung wegzudenken.

Insgesamt bietet das Roboterschweißen vier ganz entscheidende Vorteile, auf die wir in diesem Artikel im Detail eingehen möchten. Neben der Qualität sind die Vorteile auch die höhere Produktivität, geringere Kosten für die Mitarbeiter und der Ausfall ist ebenfalls auf einem geringeren Niveau. Es gibt natürlich noch weitere Vorteile, doch die vier erwähnten sind ganz entscheidend.

Die Qualität beim Roboterschweißen

Beim Schweißen entscheiden zwei Bereiche darüber, ob die Qualität auf dem bestmöglichen Niveau ist. Zum einen ist dies die Wiederholbarkeit. Doch auch die Integrität von dem jeweiligen Schweißpunkt ist für die Qualität wichtig.

Beim Roboterschweißen wird mit Hilfe von dem automatisierten System die Schweißintegrität sichergestellt. Beispielsweise wird so eine Qualität beim manuellen Schweißen nicht mal im Ansatz erreicht.

Das Roboterschweißen hat zudem den Vorteil, dass die Qualität unmittelbar nach der Fertigung kontrolliert werden kann. Die Fehlerquote ist beim Roboterschweißen ebenfalls geringer, weshalb das Roboterschweißen insgesamt die qualitativ bessere Verfahrensweise ist.

Höher Produktivität als bei anderen Verfahrenstechniken

Die Produktivität beim Roboterschweißen ist deutlich höher als bei den anderen Techniken. Hier ist vor allen Dingen das manuelle Schweißen mit gemeint. Denn die Roboter weisen eine deutlich bessere Produktivität auf.

Da die Roboterschweißgeräte nicht lange eingestellt werden müssen, bewegt sich die Geschwindigkeit auf einem deutlich höheren Niveau. Die Roboter erzielen somit eine bessere Produktivität.

Generell lässt sich bei den Vorteilen noch erwähnen, dass manuelle Schweißer häufiger Fehler begehen. Bei den Robotern werden die Gegebenheiten eingegeben und der Prozess wird programmiert. Dadurch fallen die Mitarbeiterkosten auch deutlich geringer aus.

Geringer Abfallquote und Materialkosten

Im Gegensatz zu den anderen Verfahrenstechniken bietet das Roboterschweißen noch zwei weitere Vorteile. Zum einen sind in diesem Kontext die Materialkosten zu erwähnen. Die Roboter sind beim Schweißen mittlerweile in der Lage, bessere Analysen durchzuführen.

Dadurch sind die erwähnten Materialkosten deutlich geringer als bei den anderen Verfahren im Bereich Schweißen. Dieser Aspekt ist aus wirtschaftlichen Gründen schon mal ganz entscheidend.

Zu guter Letzt ist noch die Abfallquote zu erwähnen. Während Mitarbeiter beim Schweißen einen hohen Ausstoß produzieren und immer wieder Fehler verursachen, schaut die Lage bei Schweißrobotern anders aus. Dank der neuesten Technologien ist die Fehleranzahl geringer und die Quote besser.