Industrieroboter bringen zahlreiche Vorteile mit sich

Industrieroboter sind heute in zahlreichen Branchen und Unternehmen rund um den Globus im Einsatz. Dabei gibt es auch nach vielen Jahrzehnten mit Industrierobotern noch immer kritische Stimmen, die negative Auswirkungen der mechanischen Helfer auf Mensch und Umwelt sehen. Mit diesem Artikel möchten wir zeigen, dass der Einsatz von Robotern in der Industrie zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Diese sind nicht immer und schon gar nicht ausschließlich wirtschaftliche Vorteile für den Unternehmer, sondern häufig für die Mitarbeiter, Kunden und die Umwelt.

Industrieroboter nehmen Arbeitsplätze weg

Bereits mit zunehmender Industrialisierung und der Einführung von Fließbändern in der Produktion wurden erste Stimmen laut, die vor dem Wegfall von Arbeitsplätzen durch diese Maßnahmen warnten. In der Realität sieht es jedoch anders aus, die Zahl der Arbeitsplätze ist gestiegen. Wer heute einen Blick in die Stellenanzeigen der Tageszeitungen oder Onlinejobbörsen wirft, findet eine Vielzahl offener Stellen in der Industrie. Auch und gerade bei Unternehmen, die Industrieroboter in ihrer Produktion einsetzen.

Der Einsatz von Industrierobotern erfüllt dabei, unabhängig von der Branche und vom Robotertyp mehrere Anforderungen. Industrieroboter erhöhen die Produktivität in der Fertigung. Diese ist notwendig, um wirtschaftlich überhaupt konkurrenzfähig zu bleiben. Wer zum vermeintlichen Erhalt der Arbeitsplätze weiterhin auf manuelle Tätigkeiten setzt, riskiert damit schlichtweg die Zukunft des Unternehmens. Die durch die Industrieroboter freiwerdenden Kapazitäten führen jedoch nicht zwangsläufig zum Stellenabbau. Unternehmern ist sehr wohl bewusst, wie wertvoll loyale und erfahrene Mitarbeiter sind. Deren Jobs verändern sich, sie werden anspruchsvoller, mit mehr Verantwortung und zahlreichen Möglichkeiten in der beruflichen Entwicklung. Anstatt selbst permanent Löcher zu bohren oder Metalle zu schweißen kann der Industrieroboter diese monotone Arbeit übernehmen und dem Mitarbeiter anspruchsvollere Aufgaben in der Qualitätssicherung, Arbeitsplanung und dem Kundendienst ermöglichen. Diese Bereiche, in denen Mensch zu Mensch Interaktionen erforderlich sind, können von Robotern nicht ersetzt werden und erfordern Expertise und Kompetenz. Zugleich erhöht sich die Kundenzufriedenheit durch die kürzeren Lieferfristen, günstige Preise und einheitliche Qualität der vom Industrieroboter gefertigten Werkstücke.

Verbesserte Gesundheit durch Industrieroboter

Die Arbeit in Handwerk und Industrie belastet den menschlichen Körper. Dabei haben auch Tätigkeiten, die auf den ersten Blick nicht besonders belastend sind, langfristige Auswirkungen. Erkrankungen des Knochenapparats, der Muskulatur, der Augen und Ohren sind nicht selten in der Industrie. Hier kann der Einsatz von Industrierobotern helfen, den menschlichen Arbeiter zu schonen und die gesundheitliche Belastung zu reduzieren. Ein gutes Beispiel hierfür sind Schweißroboter. Beim Roboterschweißen sinkt die Belastung durch Lärm, Schweißstaub und unnatürliche Körperhaltungen deutlich. Das Roboterschweißen ist nicht für jede Aufgabe nutzbar und sinnvoll, reduziert jedoch die gesundheitliche Belastung der Schweißer erheblich und ermöglicht ihnen verantwortungsvolle und interessante Aufgaben in der Planung und Kontrolle. Schweißroboter können in ihrer Tätigkeit durch andere Industrieroboter unterstützt werden, zum Beispiel bei der Zufuhr und Entnahme der Materialien. Diese schweren Metallteile brauchen nicht länger von Arbeitern getragen und während des Schweißens gehalten zu werden, zum Vorteil für deren Gesundheit.

Industrieroboter tragen zum Umweltschutz bei

Reduzierte Emissionen, erhöhte Energieeffizienz und verminderte Ausschüsse und Abfälle sind weitere Vorteile beim Einsatz von Industrierobotern. Diese tragen somit zum Umweltschutz bei. Zwar ist die Herstellung der Industrieroboter selbst mit Energieaufwand verbunden, jedoch amortisiert sich dieser schnell über die hohe Fertigungsrate sowie die lange Laufzeit im industriellen Einsatz.