Entwicklung und Einsatz von Industrierobotern

Der erste Industrieroboter wurde 1961 eingesetzt unter dem Namen Unimation. Damals war das der ultimative Durchbruch der Technik in der Industrie. Die Menschen bekamen Angst dass man sie durch Roboter ersetzen wird, aber den früheren Exemplaren fehlte noch die Rechenleistung, außerdem arbeiteten sie hydraulisch. Danach ließ man die Hydraulik weg und es wurden Servomotoren eingesetzt, danach kamen die ersten computergestützten Roboter und mit der Zeit war man in der Lage die Roboter mit dem Computer zu steuern. Es wird geschätzt dass derzeit 85.000 Roboter weltweit den Menschen am Arbeitsplatz ersetzen. Davon sind 90 % Industrieroboter.

Industrieroboter KR-500Das bekannteste Beispiel für den Industrieroboter ist der berühmte KR-500. Er stellt in etwa die Hälfte der Roboter in der Automobilindustrie. Dieser Industrieroboter kann eine halbe Tonne Gewicht 3 m hoch heben und um 360° drehen und auch 3 mm genau platzieren. Das konnte kein Roboter vorher. Im November 2003 wurde der Roboter erfolgreich als Passagierroboter in der Freizeitindustrie eingesetzt. Es gibt sieben programmierte Intensitätsstufen und 1,4 Millionen mögliche Bewegungsabläufe. In kaum einer anderen Branche hat Automatisierung ein derartiges Ausmaß angenommen. Automobilindustrie war immer schon Vorreiter wenn es um den Einsatz von Robotern ging, darunter auch Schweißroboter.

Die Präzision ist auf einem sehr hohen Standard. Vom zusammensetzen der Karosserie über das Verbiegen bestimmter Module bis hin zum Lackieren, dem Einbau von Armaturen und Sitzen funktioniert alles Rechnergesteuert. Hier ist der Mensch nicht mehr erforderlich, genauso wie beim Roboterschweißen. Heute sind die fortschrittlichsten Industrieroboter autonom und umprogrammierbar, das bedeutet sie können zu mehreren Zwecken eingesetzt werden. Die Gehirne dieser Rechner sind mittlerweile extrem komplex und erfordern das höchste Maß an Genauigkeit bei der Fertigung. Sie können nun von Robotern hergestellt werden. Hier baut der Roboter den Roboter. Größere Automatisierung ist also kaum noch möglich. Noch haben die Roboter die Welt nicht restlos erobert, doch vielleicht sind sie auf dem besten Wege dahin.